03733-5629-0  Am Sauwald 1 / 09487 Schlettau / OT Dörfel

Veranstaltungen und Exkursionen 2020

Sie sind hier: Herzlich willkommen » Naturräume schützen » Angebote für Naturinteressierte » Veranstaltungen und Exkursionen 2020



Freitag, 27. März 2020 - Im Reich der Eulen

Bild: Jan Gläßer

Vogelkundliche Exkursion durchs Preßnitztal und Tiefenbachgebiet im europäischen Vogelschutzgebiet „Erzgebirgskamm bei Satzung“

Das ca. 4.700 ha große Vogelschutzgebiet „Erzgebirgskamm bei Satzung“ umfasst neben den ausgedehnten offenen Hochflächen um Satzung vor allem großflächige Wälder und Forste. Das Vogelschutzgebiet besitzt europaweite Bedeutung als Brutgebiet zahlreicher gefährdeter Vogelarten der EU-Vogelschutz-Richtlinie sowie als Durchzugs- und Rastgebiet. Auf der vogelkundlichen Exkursion stellt Ihnen der Gebietsbetreuer Jan Gläßer das EU-Vogelschutzgebiet mit seinen wertbestimmenden Vogelarten vor. Schwerpunkt bildet dabei die Beobachtung der Eulen-Arten.

Leitung: Jan Gläßer, Drebach (Gebietsbetreuer EU-Vogelschutzgebiet „Erzgebirgskamm bei Satzung“)

Treff: Schmalzgrubner Straße/ Abzweig nach Grumbach (Wanderparkplatz am Preßnitztalweg/ Abzweig nach Grumbach oder Freifläche an der Schmalzgrubner Straße zum Parken nutzen)

Beginn: 18:00 Uhr

Ende: ca. 20:00 Uhr

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Natura 2000-Schutzgebietsbetreuung im Erzgebirgskreis. Sie wird gefördert durch die Europäische Union. Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER - Verwaltungsbehörde.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich. Fernglas, soweit vorhanden, ist empfehlenswert. Bei starkem Wind, Regen oder Nebel entfällt die Veranstaltung. Bitte ggf. am Exkursionstag im Naturschutzzentrum erfragen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung. Die Veranstaltung ist kostenlos.




Samstag, 28. März 2020 - Obstbaumschnitt

Vortrag und praktische Vorführung

Als Gartenbesitzer stehen Sie vor der Frage, wann und vor allem wie der Schnitt Ihrer Obstbäume durchgeführt werden muss. Die Antwort bekommen Sie in unserer Veranstaltung zum Obstbaumschnitt!

Zunächst erfahren Sie in einem theoretischen Teil, was bei Pflanzung, Erziehungsschnitt und der weiteren Pflege junger und älterer Obstbäume zu beachten ist. Im Anschluss wird die praktische Ausführung des Obstbaumschnittes auf einer unserer Streuobstwiesen demonstriert.

Referentin: Sonja Degenkolb, (Baumschule Dittersdorf GmbH)

Ort: Seminarraum im Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: ca. 13:00 Uhr

Dies ist eine zweisprachige Veranstaltung im Rahmen des deutsch-tschechischen Projektes HANDMADE NATURE. Sie wird gefördert durch die Europäische Union.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung. Die Veranstaltung ist kostenlos.




Dienstag, 7. April 2020 - Das Duppauer Gebirge - ein Wildnisparadies im Herzen Europas

Vortrag mit Bildern, Filmsequenzen, Exponaten und Kostproben

Im Süden des Erzgebirges erheben sich die malerischen Höhenzüge des Duppauer Gebirges. In diesem entsiedelten Gebiet entwickelt sich die Natur seit mehr als 50 Jahren nahezu frei von direkten menschlichen Einflüssen. Mit Bildern und Exponaten werden das unzugängliche Wildnisparadies und seine Geschichte erlebbar gemacht. In der Pause (mit Imbiss und böhmischen Bieren im „Duppauer Bierstübl“) und im Anschluss an den Vortrag gibt es Gelegenheiten für persönliche Fragen, Hinweise und Anregungen. Neue Ideen für eigene Erkundungstouren werden vorgestellt. Exklusiv für Kenner und Interessierte: eine Kostprobe aus der legendären Marga-Quelle, dem ehemaligen „Dörfler Sauerbrunn“!

Referenten: Tim Buchau, Clemens Holzweißig (Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH)

Ort: Seminarraum im Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 17:30 Uhr

Ende: ca. 20:00 Uhr

Imbiss und Getränke werden vor Ort verkauft.

Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.




Mittwoch, 22. April 2020 - Warum gibt es keinen Krokus-Honig?

Bild: Bernd Schreiter

Vortrag für interessierte Naturfreunde

Die Bienenvölker durchleben im Laufe eines Jahres verschiedene Entwicklungsphasen. Das sehr kraftvolle Wachstum im Frühling bis hin zur Schwarmphase wird im ersten Teil des Vortrags dargestellt. Danach stehen hauptsächlich drei Fragen im Mittelpunkt: Warum gibt es Honig? Wann entsteht er? Wie machen ihn die Bienen? Selbstverständlich gibt es auch eine Antwort auf die Frage, warum es aus der wunderschönen Drebacher Krokusblüte keinen Tropfen Honig gibt. Die Tätigkeit des Imkers wird nur ganz am Rand dargestellt. Vielmehr geht es um die Honigbiene, die sowohl Nutztier ist, aber zugleich wesentliche Eigenschaften als Wildtier unserer Landschaft behalten hat.

Referent: Dipl-Ing. agr. Bernd Schreiter (Imker aus Drebach)

Ort: Seminarraum im Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 17:00 Uhr

Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.




Freitag, 24. April 2020 - Umweltbildungstag für Lehrer und Erzieher im Geländes des Naturschutzzentrum Erzgebirge

Informationsveranstaltung mit praktischen Tipps in der Natur

Die Umweltpädagogen des Naturschutzzentrums geben praktische Tipps und Anregungen für die Gestaltung von erlebnisreichen Wandertagen, Exkursionen und Klassenfahrten ins Grüne. Neben naturkundlichem Wissen wird auch jede Menge Erfahrung zu kooperativen Spielen, Erlebnispädagogik und Werteerziehung in der Natur vermittelt. Im malerischen Gelände des Naturschutzzentrums werden wir dabei Kräuter für einen wohlschmeckenden Salat sammeln und zubereiten. Anschließend genießen wir die Köstlichkeiten der Natur in beruhigender Atmosphäre inmitten des idyllischen Kräutergartens.

Referenten: Clemens Holzweißig, Tim Buchau (Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH)

Ort: Herberge des Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 9:00 Uhr

Ende: ca. 14:00 Uhr

Teilnehmerbeitrag: 15 € / Teilnehmer inkl. Mittagessen

Wir bitten um vorherige Anmeldung.




Samstag, 25. April 2020 - Mit Bienen durch die Lande – eine Wanderung mit Imkeraugen

Naturkundliche Wanderung

Nicht überall herrschen Monokulturen auf den Äckern vor. An vielen Wegen, Zufahrten und in den Heckenstreifen findet man noch naturnahen Bewuchs und in der Folge Habitate für eine Vielzahl von großen und kleinen Tieren. Bei dieser speziellen Wanderung wollen wir unseren Blick auf jene Pflanzen richten, die für unsere Honigbienen, bzw. für die heimischen Insekten wichtig sind und uns Imkern (hoffentlich) die Honigräume füllen. Sie werden überrascht sein, welche teils unscheinbaren Pflanzen Nektar produzieren, wer noch von der Bestäubungsleistung der Honigbienen profitiert und mit welchen einfachen Kniffen man Insekten im Jahresverlauf unterstützen kann.

Leitung: Marcus Schwuchow (Vorsitzender Imkerverein Annaberg-Buchholz Oberes Erzgebirge e.V., B. Sc. Gartenbau)

Treff: an der Herberge am Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 14:00 Uhr

Ende: ca. 17:00 Uhr

Wir bitten um vorherige Anmeldung. Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.




Samstag, 9. Mai 2020 - Vogelstimmenwanderung im Austelpark Zwönitz

Naturkundliche Exkursion

Unüberhörbar ist der Frühling ins Land gezogen: Unsere heimischen Singvögel sind besonders gut durch Balz- und Reviergesänge auszumachen. Auf der Wanderung durch den Austelpark können Sie die Stimmen der singenden Vogelarten kennen lernen. Um dem Gesang zu lauschen, müssen Sie nur zeitig aufstehen. Und wer die Sänger auch beobachten will, dem empfiehlt sich ein Fernglas mitzubringen.

Leitung: Joachim Wolle (Verein Sächsischer Ornithologen e.V., Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH)

Treff: im Hof der Außenstelle Zwönitz des Naturschutzzentrums im Austelhof, Austelweg 2, 08297 Zwönitz

Beginn: 7:00 Uhr

Wir bitten um vorherige Anmeldung. Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.




Samstag, 16. Mai 2020 - Dörfler Wiesentag

Vorträge, Exkursionen

Der Dörfler Wiesentag steht ganz im Zeichen der Wiesen, einem wichtigen Landschaftselement unserer Heimat, das zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bietet.

Es erwartet Sie ein buntes Programm aus spannenden Vorträgen und Exkursionen, eine Präsentation von Technik zur Wiesenmahd und -pflege sowie eine Verkostung regionaler Honigsorten. Zudem lädt unsere Herberge zur Besichtigung ein.

Es besteht ein Angebot an Speisen und Getränken. Das genaue Programm wird noch bekannt gegeben.

Ort: Wander- und Bikestation und Gelände Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 9:00 Uhr

Ende: ca. 16:00 Uhr

Dies ist eine zweisprachige Veranstaltung im Rahmen des deutsch-tschechischen Projektes HANDMADE NATURE. Sie wird gefördert durch die Europäische Union.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung. Die Veranstaltung ist kostenlos.




Freitag, 5. Juni 2020 - Lebensräume der Kreuzotter

Naturkundliche Wanderung

Zwischen dem Fichtelberg als höchste Erhebung Sachsens (1215 m über NN) und der Staatsgrenze zur Tschechischen Republik erstreckt sich das Naturschutzgebiet „Fichtelberg“ von 1195 m über NN bis hinunter auf 885 m über NN. Inmitten dieser einzigartigen naturräumlichen Gegebenheiten hat sich ein ebenso einmaliges Biotopmosaik entwickelt, das der stark gefährdeten Kreuzotter gute Bedingungen als Lebensraum bietet. Begeben Sie sich mit uns auf einen Streifzug durch die Höhenlagen des Erzgebirges und erfahren Sie Spannendes aus dem Leben dieser einheimischen Schlangenart.

Leitung: Uwe Prokoph (Feldherpetologe, Dresden)

Treff: Parkplatz an der Talstation Alter Sessellift an der B 95 Ortsausgang Richtung Grenze in 09484 Oberwiesenthal

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: ca. 13:00 Uhr

Dies ist eine zweisprachige Veranstaltung im Rahmen des deutsch-tschechischen Projektes HANDMADE NATURE. Sie wird gefördert durch die Europäische Union.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Koordinaten für Navi oder Google Maps: 50.417316,12.956816




Samstag, 13. Juni 2020 - Landschafts- und Makrofotografie für Einsteiger

Fotoworkshop

Dieser Workshop richtet sich an Hobbyfotografen, die bei einer kleinen Wanderung rings um das Naturschutzzentrum viele schöne Motive entdecken können. In lockerer Atmosphäre möchte Ihnen Roberto Matthes, Mitarbeiter im Naturschutzzentrum, seine Erfahrung im Bereich der Landschafts- und Makrofotografie vermitteln. Ein Schwerpunkt bildet dabei das Thema „Focus-Stacking“. Verschiedenes Fotozubehör (Stative, Filter, Nahlinsen) können vor Ort ausprobiert werden. Bitte die eigene Kamera und Speicherkarte nicht vergessen.

Leitung: Roberto Matthes (Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH)

Ort: Herberge am Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 8:00 Uhr

Ende: ca. 14:00 Uhr

Teilnehmerbeitrag: 20 €/ Teilnehmer ohne Verpflegung.

Bei Bedarf kann ein Mittagsimbiss organisiert werden.

Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl (max. 8-10 Teilnehmer), eine verbindliche vorherige Anmeldung im NSZ ist erforderlich.

Bei schlechtem Wetter/ Regen entfällt die Veranstaltung. Bitte ggf. am Vortag im Naturschutzzentrum erfragen.




Dienstag, 16. Juni 2020 - Natura 2000 - Gebietsexkursion im Fauna-Flora-Habitat-Gebiet „Preßnitz- und Rauschenbachtal“

Naturkundliche Wanderung durch das Rauschenbachtal zwischen Mildenau, Grumbach und Arnsfeld

Das „Preßnitz- und Rauschenbachtal“ ist auf Grund seiner vielfältigen Naturausstattung Bestandteil des europäischen Schutzgebietssystem Natura 2000. Auf der Exkursion durch das Rauschenbachtal lernen Sie europaweit bedrohte Lebensräume und Arten kennen, die durch die EU-Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie geschützt sind. Dazu zählen z.B. artenreiche Bergmähwiesen, Borstgrasrasen und naturnahe Bäche mit ihrer Begleitvegetation.

Leitung: Jürgen Teucher (Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH)

Treff: Naturfreundehaus „Rauschenbachmühle“ in 09456 Mildenau, OT Arnsfeld

Beginn: 16:00 Uhr

Ende: ca. 19:00 Uhr

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Natura 2000-Schutzgebietsbetreuung im Erzgebirgskreis. Sie wird gefördert durch die Europäische Union. Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER - Verwaltungsbehörde.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich.

Bei extrem schlechten Witterungsbedingungen entfällt die Veranstaltung. Bitte ggf. am Exkursionstag im Naturschutzzentrum erfragen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos.




Mittwoch, 17. Juni 2020 Natura 2000 im Fichtelberggebiet

Naturkundliche Exkursion durch die Natura 2000-Gebiete am Fichtelberg

Natura 2000 am Fichtelberg, dazu zählen das Vogelschutzgebiet „Fichtelberggebiet“ und das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet „Fichtelbergwiesen“. Auf einer naturkundlichen Wanderung durch den geschichtsträchtigen Zechengrund erfahren Sie Wissenswertes zu den einzigartigen Lebensraumtypen und Habitaten, die hier – am höchsten Punkt Sachsens – die Landschaft prägen. Schwerpunkte auf der Wanderung sind Vogelwelt und Botanik sowie Informationen zum europäischen Schutzgebietsnetz Natura 2000.

Leitung: Wolfram Düniß, Crottendorf (Gebietsbetreuer EU-Vogelschutzgebiet „Fichtelberggebiet“), Ines Schürer, Julia Vogel (Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH)

Treff: Parkplatz an der Talstation Alter Sessellift an der B 95 Ortsausgang Richtung Grenze in 09484 Oberwiesenthal

Beginn: 16:00 Uhr

Ende: ca. 19:00 Uhr

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Natura 2000-Schutzgebietsbetreuung im Erzgebirgskreis. Sie wird gefördert durch die Europäische Union. Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER - Verwaltungsbehörde.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich. Fernglas, soweit vorhanden, ist empfehlenswert. Bei starkem Wind, Regen oder Nebel entfällt die Veranstaltung. Bitte ggf. am Exkursionstag im Naturschutzzentrum erfragen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Koordinaten für Navi oder Google Maps: 50.417316,12.956816




Sonntag, 5. Juli 2020 - Wildbienen-Seminar

Informatives zu heimischen Wildbienen

Weiterbildungsveranstaltung Kreisübergreifendes Fortbildungsprogramm der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt (LANU)

In diesem Seminar stehen die wilden Verwandten der Honigbiene - die Wildbienen und Hummeln - im Mittelpunkt. Neben Wissenswertem zur deren Lebensweise erfahren Sie, wie man Wildbienen und Hummeln sinnvoll helfen kann, welche Nistangebote geeignet sind und welche Lieblingspflanzen bei den heimischen Bienen hoch im Kurs stehen.

Bei hoffentlich schönem Insektenflugwetter werden wir uns im Anschluss in der näheren Umgebung des Naturschutzzentrums auf Bienensuche begeben, um die Arten in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Referentin: Mandy Fritzsche, Radebeul

Ort: Seminarraum und Gelände im Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: je nach Witterung am Nachmittag, Verpflegung aus dem Rucksack

Achtung! Die Anmeldung erfolgt persönlich online über die LaNU unter www.lanu.de oder über Telefon 0351 81416620 | Fax: 0351 81416 666

Die Veranstaltung ist kostenlos.




Freitag, 10. Juli 2020 - Vogelkundliche Exkursion zu den Wiesen östlich von Carlsfeld

Vogelkundliche Exkursion durch das EU-Vogelschutzgebiet „Westerzgebirge

Die Wiesen und Weiden östlich von Carlsfeld sind eines der wenigen noch gut erhaltenen Brutgebiete der Wiesenbrüter Braunkehlchen, Wiesenpieper, Feldlerche und Wachtelkönig. Diese Arten sind europaweit infolge von Lebensraumzerstörung und Insektenrückgang stark gefährdet. Durch gezieltes Management unter Einbindung der Landwirte soll hier ein wichtiger Beitrag zum Erhalt dieser Arten in unserer Kulturlandschaft geleistet werden.

Leitung: Michael Thoß, Auerbach (Gebietsbetreuer EU-Vogelschutzgebiet „Westerzgebirge“)

Treff: Parkplatz Kammloipe an der Carlsfelder Hauptstraße (Ortsausgang Richtung Wildenthal links) in 08309 Eibenstock, OT Carlsfeld,

Beginn: 8:00 Uhr

Ende: ca. 11:00 Uhr

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Natura 2000-Schutzgebietsbetreuung im Erzgebirgskreis. Sie wird gefördert durch die Europäische Union. Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER - Verwaltungsbehörde.

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich. Fernglas, soweit vorhanden, ist empfehlenswert. Bei starkem Wind, Regen oder Nebel entfällt die Veranstaltung. Bitte ggf. am Exkursionstag im Naturschutzzentrum erfragen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos.




September - Pilzwanderung durch den Buchholzer Wald

Pilzkundliche Wanderung

Wir hoffen auf ausreichende Niederschläge, damit wir pünktlich zum Herbstbeginn wieder mal in die Schwamme gehen können. Für alle, die gern mehr über unsere heimische Pilzwelt erfahren möchten und ihre Artenkenntnis erweitern wollen, sei unsere Pilzexkursion ans Herz gelegt. Der genaue Termin ist witterungsabhängig und wird in der Presse bekannt gegeben bzw. kann auf der Homepage des NSZ Erzgebirge nachgeschaut oder telefonisch erfragt werden.

Leitung: Wolfgang Dietrich, Annaberg-Buchholz (Kreisnaturschutzbeauftragter und Pilzberater)

Treff: Parkplatz am Freibad „Am Stangewald“, Badeweg 11 in 09456 Annaberg-Buchholz

Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.




Freitag, 16. Oktober 2020 - Faszination Sternenhimmel

Bild: Rico Wendrock

Vortrag und Exkursion

Bei Neumond wird der nächtliche Himmel nicht durch störendes Mondlicht aufgehellt und bietet damit günstige Bedingungen zum Beobachten des nächtlichen Sternenhimmels. Mitte Oktober sind am Westhimmel noch die Sommersternbilder und auch die Sommermilchstraße in voller Pracht zu sehen. Nach einem Einführungsvortrag geht es dann hinaus zum Sternebeobachten – vorausgesetzt es ist sternenklar und kein wolkenverhangener Himmel trübt den Anblick. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Orientierung am Sternenhimmel und um das Erkennen der sichtbaren Sternbilder.

Referent: Rico Wendrock, Gornsdorf (Astro-Fotograf)

Ort: Seminarraum und Gelände im Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 18:30 Uhr

Ende: ca. 21:30 Uhr (je nach Witterung)

Festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung sind erforderlich. Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt! Im Falle eines wolkenverhangenen Himmels liegt der Schwerpunkt auf Vortrag und Vorstellung von geeigneter Beobachtungs- und Fototechnik.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um vorherige Anmeldung. Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.




Samstag, 17. Oktober 2020 - Streuobstwiesentag

Obstsortenausstellung und -bestimmung

An diesem Tag öffnen unsere Streuobstwiesen ihre Pforten und laden Sie zu einer Erkundung ihrer oftmals längst vergessenen alten Obstsorten ein. In einer Obstsortenschau präsentieren wir Ihnen deren Vielfalt, die auch geschmacklich jede Menge zu bieten hat. Daneben haben Sie die Möglichkeit, Ihre selbst mitgebrachten Äpfel von einem fachkundigen Pomologen bestimmen zu lassen. Hierfür werden etwa 3 bis 5 Früchte einer jeden Sorte benötigt. Von der mobilen Mosterei Mildenau können Sie Ihr Obst gegen eine Gebühr auch direkt zu Saft verarbeiten lassen. Hierfür wird eine Voranmeldung benötigt.

Es besteht ein Angebot an Speisen und Getränken.

Ort: Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Dies ist eine zweisprachige Veranstaltung im Rahmen des deutsch-tschechischen Projektes HANDMADE NATURE. Sie wird gefördert durch die Europäische Union.

Wir bitten um vorherige Anmeldung. Die Veranstaltung ist kostenlos.




Donnerstag, 12. November 2020 - Das böhmische Erzgebirge - Eine Entdeckungstour von Kraslice (Graslitz) bis Pastviny (Grünwald)

Vortrag mit Bildern, Filmsequenzen und Exponaten

In unmittelbarer Nachbarschaft erwarten uns im böhmischen Erzgebirge beeindruckende Landschaften mit einsamen Gipfeln, grandiosen Ausblicken und verlassene Siedlungen, als Relikte einer bewegten Geschichte. Anhand von Bildern, Landkarten und Filmsequenzen werden besondere landschaftliche Kleinode präsentiert. Ebenso werden Episoden aus der jüngeren Geschichte der Region beleuchtet. Dazu werden auch interessante tschechische Projekte zur Tourismusförderung vorgestellt. Auch die Pause steht im Zeichen der deutsch-tschechischen Nachbarschaft: zum Imbiss werden böhmische Biere ausgeschenkt. Außerdem soll es sowohl beim gemeinsamen Essen, als auch im Anschluss an den Vortrag Raum für persönlichen Austausch, Fragen und Tipps geben.

Referent: Tim Buchau, Clemens Holzweißig, Jacob Riedel (Naturschutzzentrum Erzgebirge gGmbH)

Ort: Seminarraum im Naturschutzzentrum Erzgebirge in 09487 Schlettau, OT Dörfel, Am Sauwald 1

Beginn: 17:30 Uhr

Wir bitten um vorherige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.

Auf unserer Website werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.